Die Idee:

 

2005 fing ich nach langer Zeit wieder mit dem Reiten an. Durch meine frühere Reitlehrerin Katja, die sehr einfühlsam lehrt, merkte ich, dass man Pferde mit dem Atem reiten kann. Das mit dem Atem kam mir so vertraut vor. Natürlich - Yoga! Was sage ich in meinen Yogagruppen den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen immer? „Nachspüren. Wie fühlt es sich jetzt an? Wo ist der Atem präsent? Wie fließt der Atem?“Achtsamkeitsübungen und Atemführung fließen ganz automatisch in die Yogastunden mit ein, es ist nach den Yogahaltungen das Wichtigste. Ja, hier gibt es Gemeinsamkeiten! Reitlehrerin Katja und meine Freundin Petra bestärkten diese Idee. „Biete doch einmal einen Kurs an, Yoga + Reiten“. So wurde aus einem Fühlen und einer Idee, ein Kurs – ein Konzept: Yoga + Reiten. Yoga kann Reiten unterstützen und ist eine optimale Ergänzung. Gerade für Spät- und Wiedereinsteiger, denn wir Erwachsene lernen mehr mit dem Kopf. Das erste Jahr Yoga + Reiten und die große Nachfrage, zeigen den Bedarf. Es wird positiv angenommen. Ja, es passt zusammen Yoga + Reiten und ganz nebenbei bringt es uns die Natur wieder näher und steigert die Lebensfreude.

 

Der Kreis schließt sich.

 

Zurück